Liebe Teroxx Community,

Diese Woche sahen wir einen digital Asset Markt, welcher auf Wochensicht positiv verlief und Bitcoin in die Nähe des Allzeithochs brachte!

Wöchentlicher Überblick

Wie üblich stellen wir auch detaillierte Videos für diejenigen zur Verfügung, die tiefer in das Thema einsteigen möchten.


Digital Asset News

„Wenn man sich jedoch vor Augen führt, wo es für BTC in den nächsten Monaten hingeht, dann wird klar, dass jetzt nicht der Zeitpunkt zum Verkaufen ist.“ „Ein zweiwöchiger Abschluss über dem 1,618-Fibonacci-Level hat schon 2013 den Rekordlauf auf die Spitze getrieben. Wir liegen aktuell genau unter dieser Marke“, so der Experte am Sonntag.
Gleichzeitig weist die derzeitige Kursentwicklung auch klare Parallelen zum Rekordlauf von 2017 auf, was das jüngste Verhalten absolut in den Rahmen der Normalität einordnet. Lediglich das Interesse im Mainstream lässt langsam wieder nach. Wie die Daten von Google Trends belegen, wurde zuletzt weniger nach „Bitcoin“ gesucht als in den Tagen und Wochen zuvor.

Das britische Mining-Unternehmen Argo Blockchain will im West Texas ein 800-Megawatt starkes Rechenzentrum bauen, das schätzungsweise zwischen 1,5 Mrd. – 2 Mrd. US-Dollar kosten wird. Besonders die günstigen Strompreise und die Offenheit gegenüber technischen Innovationen sind die Gründe dafür, dass die Standortwahl auf Texas gefallen ist. Nach dem Schlag der chinesischen Regierung gegen die heimische Mining-Branche haben sich inzwischen immer mehr Unternehmen für den Abbau von Bitcoin (BTC) in Texas angesiedelt, was an den förderlichen Rahmenbedingungen des US-Bundesstaates liegt. So sind hier unter anderem die Firmen Blockcap, Riot Blockchain und noch viele mehr beheimatet.
Dies zeigt, dass die Mining Industrie sehr lebhaft ist und stetig wächst.

Der Google-Mutterkonzern Alphabet hat eine Eigenkapitalinvestition in Höhe von 1 Mrd. US-Dollar in die marktführende Börse Chicago Mercantile Exchange (CME) getätigt, die auch auf dem Kryptomarkt mit einigen Derivaten gehörig mitmischt. Neben der beträchtlichen Investitionssumme geht Google eine mehrjährige Kooperation mit der CME Group ein, um der wichtigen Optionsbörse beim Umstieg in die Cloud zu helfen. „Durch die langfristige Partnerschaft mit Google Cloud kann die CME Group den Derivatehandel mit Hilfe der Technologie grundlegend verändern, indem dieser dadurch zugänglicher und effizienter für alle Marktteilnehmer gemacht wird“, wie CME-Geschäftsführer Terry Duffy in diesem Zusammenhang erklärt. Und weiter: „Diese Partnerschaft wird es der CME Group zudem ermöglichen, neue Produkte und Dienstleistungen noch schneller auf den Markt zu bringen.“ Laut den Daten der CME Group verzeichnet die Börse für ihre Bitcoin-Futures zuletzt ein tägliches Handelsvolumen von 6.243 Kontrakten mit einem Open-Interest von 13.417 Kontrakten. Die Marktkapitalisierung des Börsenbetreibers beläuft sich auf 79,8 Mrd. US-Dollar, was diesen zu einem der größten Player der gesamten Kapitalmärkte macht.

Fachbegriff der Woche

Metaverse: Dieser Begriff ist durch die Umbenennung von Facebook zu Meta einem Hype verfallen. Das Metaverse verbindet die reale physische Welt mit der virtuellen sowie erweiterten Realität in Form einer gemeinsamen Online-Welt. Im Kern wird beschrieben, wie eine virtuelle Welt die reale Welt verbessern, erneuern und effizienter machen kann, wenngleich dies bedeutet, dass sich das reale soziale Leben immer mehr verabschieden würde.

 

Krypto Markt

Letzte Woche sahen wir Marktbewegungen, die zunächst nicht sonderlich positiv verliefen.

Nachdem Bitcoin die $65.000 Marke nicht durchbrechen konnte, sah der Markt Abverkäufe und kleinere Rücksetzer, so dass die $60.000 Marke als Supportzone etabliert werden konnte. Altcoins sahen meist Seitwärtsbewegungen (lediglich die Metaverse Token konnten Zugewinne verzeichnen), die den Markt  aber grundsätzlich bullish gestimmt hielten. Größere Kurskorrekturen wurden vermieden und somit die Grundlage geschaffen für einen erneuten Aufschwung. Bitcoin konnte folgend zum Wochenstart ein starkes Wachstum verzeichnen, wodurch sich die Kurse den Allzeithochpunkten nähern und auch einige Large Cap Coins und Tokens sahen neue Allzeithochpunkte und bullishe Bewegungen.

Bullischer Ausblick: Sollte ein neues Allzeithoch im Bitcoin erreicht werden, könnte es die Märkte in Richtung $70.000 pro Bitcoin bringen.

Bearischer Ausblick: $60.000 wurde als Support etabliert. Sollten diese Level nicht halten könnte der Markt eine größere Korrektur erleben.