Dear Teroxx Community,

This week we saw a crypto-market that saw a bullish trend even with the monday sell-offs. Bitcoin was able to hit new All-time-highs!

Weekly overview

As usual, we are also providing detailed videos for those who want to delve deeper into the subject.


Latest crypto news

D

Due to the current price developments, Bitcoin is shining stronger than gold. Several financial experts confirm the thesis that Bitcoin’s current climb is partly due to the fact that the cryptocurrency is taking more and more market share from gold as a hedge against inflation. As young investors play an increasingly important role in the future, the asset class of cryptocurrencies becomes all the more legitimate. Alongside gold as the leading store of value, Bitcoin is also increasingly making a name for itself as a hedge against inflation and an uncertain economic situation. Recent price developments could be the first indication that Bitcoin is slowly gaining the upper hand in the competition for this function.

Ripple CEO Brad Garlinghouse is speaking out extensively for the first time about the US Securities and Exchange Commission’s lawsuit against XRP. Garlinghouse has revealed in a new Twitter thread that his company was unable to reach an out-of-court settlement with the US Securities and Exchange Commission regarding the SEC’s lawsuit concerning the company’s cryptocurrency XRP.
In the same breath, he also criticises the “legal chaos” in the US surrounding the regulation of cryptocurrencies: “We have tried to reach an agreement and will try again under the new administration so that we can resolve this matter in a way that allows the XRP community to continue to drive our innovation, investors are adequately protected, and the orderly operation of the markets is restored.”

Joe Biden’s administration, which will take office in just a few days, wants to give the American economy a helping hand with massive new aid payments, which could give the current record run of Bitcoin (BTC) another big boost. Past aid packages already showed some of the money going into digital assets. Bitcoin as digital gold is accordingly a driving force behind the increased demand by institutions. This has seen Bitcoin gain 300% in 2020 despite (or perhaps because of) the crisis. In the last three weeks alone, the cryptocurrency’s price has doubled. If the US dollar loses value due to the new aid measures, Bitcoin’s soaring price could be further fuelled.

Technical term of the week

Delisting: If an asset cannot generate enough trading volume, if there are legal disputes, as in the example of Ripple, or if the team behind the asset is not working on successful further development, delistings often occur. This leads to a “price collapse” of the asset.

Crypto Market

This week we saw a digital asset market that brought bitcoin to another high for the year and thus a new all-time high. After a sell-off from previous highs, support was formed at ~$28,000.  Based on this “low”, the market scaled any resistance and rose above $41,000 without any setbacks. Just below $42,000 per bitcoin, the bounce came to an end and a sell-off began. Thus, Bitcoin rose by almost 50% this week from the lowest to the highest point and subsequently saw a dip of currently ~17%. This shows the incredible dynamics and volatility of the market. Altcoins also had a positive week, but had a higher % loss in the sell-off. All in all, the market continues to move at very high levels and was able to show a successful week, but the sell-offs make it clear that the market is struggling with temporary exits.

BTC/USDT, 60

Bulish outlook: If the sell-off establishes new support levels, the $40,000 mark could be tackled again.

Bearish outlook: $32,000-$30,000 should hold as a support zone, otherwise larger setbacks and sell-offs are likely.

Liebe Teroxx Community,

Diese Woche sahen wir einen Krypto-Markt, der trotz eines größeren Abverkaufes eine bullishe Woche sah. Bitcoin konnte mehrere Allzeithochs erklimmen.

Wöchentlicher Überblick

Wie üblich stellen wir auch detaillierte Videos für diejenigen zur Verfügung, die tiefer in das Thema einsteigen möchten.


Digital Asset News

Institutionen lassen die Wale mit ihren Käufen klein wirken, seit Bitcoin auf über 20.000 US-Dollar gestiegen ist. Das BTC/USD-Paar erreicht weiterhin immer neue Höchststände.

Die “ursprünglichen” Wale wirken allmählich nur noch wie Plankton im Vergleich zu den Institutionen die sich nun in großen Stil einkaufen wollen.
Laut Daten von CryptoQuant über die Börsen, erreichten die Abflüsse in den Stunden vor dem Ausbruch über 20.000 US-Dollar ein Jahreshoch. Die Kombination aus BTC-Knappheit an den Börsen und institutionellen Käufen im außerbörslichen Handel legt den Grundstein für einen Kampf um das verbleibende Angebot.

 

Der MicroStrategy-Chef bietet dem Tesla-Chef an, ihm seine Investitionsstrategie für Bitcoin zu verraten. Michael Saylor, der Geschäftsführer des großen Softwareherstellers MicroStrategy, der in diesem Jahr mit seinem Unternehmen 425 Mio. US-Dollar in Bitcoin investiert hat, rät Elon Musk, ebenfalls auf die Kryptowährung zu setzen. Dementsprechend empfahl Saylor dem prominenten Tesla-Chef heute auf Twitter, das Firmenvermögen des Elektroautobauers von US-Dollar in Bitcoin (BTC) umzuwandeln. Laut AssetDash beläuft sich der Marktwert von Tesla derzeit auf beträchtliche 658 Mrd. US-Dollar, wovon selbst ein Bruchteil massive Auswirkungen auf den Kryptomarkt hätte.

Obwohl einige Anleger vom Edelmetall auf die Kryptowährung umsteigen, wird Bitcoin Gold nicht auffressen. Der aktuelle Höhenflug von Bitcoin (BTC) kommt nicht auf Kosten der traditionellen Finanzprodukte. Das meint zumindest die große Investmentbank Goldman Sachs. Ein Sprecher von Goldman Sachs sagte dazu: „Die aktuelle Schwächephase von Gold im Vergleich zum Immobilienmarkt und zum US-Dollar lässt einige Anleger befürchten, dass Bitcoin Gold als marktführendes Absicherungsmittel gegen Inflation ersetzt. […] Obwohl zwar ein wenig Substitution stattfindet, erwarten wir nicht, dass die Beliebtheit von Bitcoin so stark steigen wird, dass sie eine Bedrohung für den Status von Gold als Notfallwährung wird.“

Fachbegriff der Woche

Sell-Offs: Beschreiben hohe und starke Verkaufswellen. Auf diese folgt oftmals eine schnelle Kurskorrektur von einem Asset. Viele Stop-losses werden ausgeführt in diesem Szenario, wodurch es eine “Welle” an Verkäufen gibt.

Krypto Markt

Diese Woche sahen wir einen digital Asset Markt, der dem Bitcoin erneut ein Jahreshoch und somit ein neues Allzeithoch brachte. Dieses neue Hoch liegt nun bei ~$24.300. Von diesem Punkt aus verlor der Markt etwas an Stärke und bedingt durch die News des mutierten Covid-19 Virus sahen die Märkte am Montag Abverkäufe. Auf Wochensicht liegen die meisten digitalen Assets jedoch weiterhin im grünen Bereich. Altcoins konnten die bullishen Bewegungen von Bitcoin nicht erwidern und wurden diese Woche outperformed. Die Marktkapitalisierung stieg um ~15%. Die ungewisse Covid-19 Lage und dadurch verunsicherte Weltmärkte, sowie ein noch nie gesehener Bitcoin Preis erhöhen das Risiko für die kommende Weihnachtswoche. Supports wurden diese Woche bei ~$21.800 und ~$22.500 gebildet. Sollte der Markt sich über diesen Leveln halten können und eine Konsolidierungsphase einläuten, wäre das ein bullishes Zeichen für die kommenden Wochen.

Bulisher Ausblick: Sollten die Supportlevel halten und das “neue” Covid-19 Virus kein Schrecken verbreiten, könnten die Hochpunkte erneut getestet werden.

Bearisher Ausblick: $20.000 sollte als letzter Support halten. Sollte der Markt unter dieses Level fallen könnte die bullishe Stimmung verfliegen.

Dear Teroxx Community,

This week we saw a crypto-market that saw a bullish trend even with the monday sell-offs. Bitcoin was able to hit new All-time-highs!

Weekly overview

As usual, we are also providing detailed videos for those who want to delve deeper into the subject.


Latest crypto news

Institutions have been making the whales look small with their purchases since Bitcoin rose above US$20,000. The BTC/USD pair continues to reach new highs. The “original” whales are starting to look like plankton compared to the institutions that are now buying in big.

According to data from CryptoQuant on exchanges, outflows hit a one-year high in the hours before the $20,000-plus outburst. The combination of BTC shortages on exchanges and institutional buying in over-the-counter trading is laying the groundwork for a battle for the remaining supply.

The MicroStrategy boss offers to tell the Tesla boss his investment strategy for Bitcoin. Michael Saylor, the CEO of the large software manufacturer MicroStrategy, who has invested 425 million US dollars in Bitcoin this year with his company, advises Elon Musk to also bet on the cryptocurrency.

Accordingly, Saylor recommended to the prominent Tesla boss on Twitter today that he convert the electric car maker’s company assets from US dollars to Bitcoin (BTC). According to AssetDash, Tesla’s market value is currently a substantial $658 billion, even a fraction of which would have a massive impact on the crypto market.

Although some investors are switching from the precious metal to the cryptocurrency, Bitcoin will not eat up gold. Bitcoin’s (BTC) current surge is not coming at the expense of traditional financial products. At least that’s what the major investment bank Goldman Sachs thinks. A Goldman Sachs spokesperson said: “Gold’s current period of weakness relative to the real estate market and the US dollar has some investors concerned that Bitcoin is replacing gold as the market-leading hedge against inflation. […] While there is some substitution taking place, we do not expect Bitcoin’s popularity to rise to the point where it becomes a threat to gold’s status as an emergency currency.”

Technical term of the week

Sell-offs: Describe high and strong waves of selling. These are often followed by a rapid price correction of an asset. Many stop-losses are executed in this scenario, resulting in a “wave” of selling.

Crypto Market

This week we saw a digital asset market that brought bitcoin to another high for the year and thus a new all-time high. This new high is now ~$24,300. From this point, the market lost some strength and due to the news of the mutated Covid-19 virus, the markets saw sell-offs on Monday. However, on a weekly basis, most digital assets remain in the green. Altcoins failed to reciprocate Bitcoin’s bullish moves and were outperformed this week. Market cap rose ~15%. The uncertain Covid-19 situation and thus unsettled global markets, as well as an unprecedented Bitcoin price increase the risk for the coming Christmas week. Supports were formed this week at ~$21,800 and ~$22,500. If the market can hold above these levels and enter a consolidation phase, it would be a bullish sign for the coming weeks.

BTC/USDT, 60

Bulish outlook: If the support levels hold and the “new” Covid-19 virus does not spread terror, the highs could be retested.

Bearish outlook: $20,000 should hold as the last support. If the market falls below this level, the bullish sentiment could evaporate.

Liebe Teroxx Community,

Diese Woche sahen wir einen Krypto-Markt, der eine Konsolidierungsphase erlebte. Dadurch sahen wir in den meisten digitalen Assets kleine Abverkäufe, die aber zu sofortiger Supportbildung dienten. In größeren Zeitrahmen ist der Markt weiterhin bullish!

Wöchentlicher Überblick

Wie üblich stellen wir auch detaillierte Videos für diejenigen zur Verfügung, die tiefer in das Thema einsteigen möchten.


Digital Asset News

Während MicroStrategy für die Analysten „zu stark“ in Bitcoin investiert ist, mausert sich eine „Krypto-Bank“ zum neuen Geheimtipp für Anleger. Nach der Bekanntgabe, dass Investitionen in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar in Bitcoin getätigt werden sollen, stufte die CitiBank die Aktie auf “verkaufen” herab, während die Analysten der Trading-Webseite Motley Fool Anlegern dazu, die Aktie einer Bank zu kaufen, die einen ihrer Schwerpunkte auf Kryptowährungen hat. In dem zugehörigen Bericht wird der Softwarehersteller gescholten, obwohl sich dessen Kurswert seit dem Jahrestief von 92 US-Dollar inzwischen mehr als verdreifacht hat. Hier wird der positive Wandel hin zu den digitalen Assets deutlich.

 

Immer mehr große Unternehmen und Investoren kaufen Bitcoin. Im Laufe von 2020 haben viele namhafte Player der traditionellen Finanzbranche in Bitcoin (BTC) investiert, darunter der Investmentguru Paul Tudor Jones und der Softwarehersteller MicroStrategy. Sie bilden jedoch nur die Vorhut für eine ganze Flut an Geldern, die demnächst durch große Investoren in die marktführende Kryptowährung gespült werden. Dies meinen zumindest Tyler und Cameron Winklevoss, die Gründer und Betreiber der Kryptobörse Gemini. „Das sind die klügsten Investoren, die Schlausten der Schlauen kaufen gerade still und leise Bitcoin, dahinter steckt also keine Torschlusspanik (FOMO)!”

Mit Anleihenverkäufen in Höhe von 650 Mio. US-Dollar unterstreicht der Softwarehersteller Micro Strategy seine Überzeugung von Bitcoin. Am gestrigen Freitag hat MicroStrategy dementsprechend offengelegt, dass 650 Mio. US-Dollar an eigenen Unternehmensanleihen verkauft wurden, die einen Zinssatz von 0,75 % bei einer Laufzeit bis 2025 haben. Die Zinszahlungen fallen halbjährlich an, wobei diese jeweils am 15. Juni und 15. Dezember auszugleichen sind. „MicroStrategy beabsichtigt, die Nettoerträge aus den Anleihenverkäufen in Bitcoin zu investieren, sofern das generierte Kapital nicht für andere Unternehmenszwecke benötigt wird.“

Fachbegriff der Woche

Konsolidierungsphase: Nach starken Auf- oder Abschwüngen erlebt der Markt oftmals eine seitwärts Bewegung, bevor neue volatile Schwingungen in den Markt kommen. Diese Phasen haben oft ein geringeres Volumen und die Investitionskraft stagniert, wenn gleich bei erfolgreicher Bildung eines Supports der Markt auf diesen Leveln gestärkt wird. Nach Abschluss der Konsolidierung erlebt der Markt dann folgend eine erhöhte Volatilität.

Krypto Markt

Diese Woche sahen wir einen digital Asset Markt, der keine neuen Akzente setzen konnte. Nachdem das Allzeithoch erreicht worden ist, sah der gesamte Markt Abverkäufe. Auf Wochensicht rangiert der Markt somit im Minus. Die Marktkapitalisierung fiel um ~2%.

$19.000 konnte als Support nicht gehalten werden, so dass Abverkäufe im Bitcoin hinunter auf ~$17.500 folgten. Dies symbolisiert einen Dip von über 10%. Da der Markt aber weiterhin sehr bullish gestimmt ist und somit ein weiteres “higher low” (höherer Tiefpunkt) gebildet wurde. Basierend von diesem Support aus bestätigte der Markt seine bullishen Tendenzen und konnte wieder auf über $19.000 klettern. Somit hat sich der Markt auf Wochensicht beinahe neutralisiert, wenngleich durch den neuen hohen Support der positive Trend unterstützt wurde!

Bulisher Ausblick: An den Börsen steht oft eine “Jahresendrallye” an. Sollte diese auch im Jahre 2020 stattfinden, so könnten auch die digitalen Assets davon profitieren und gerade Altcoins einen Push erleben.

Bearisher Ausblick: $17.500 ist der “neue” und starke Support. Sollte diese Ebene verloren werden, könnte der Markt ein kleinen Rutsch erleben. Folgend müsste $17.000-$16.500 als Support halten.

Dear Teroxx Community,

This week we saw a crypto-market that saw a consolidation phase. Nearly all digital assets took smaller losses. The bigger picture is still bullish.

Weekly overview

As usual, we are also providing detailed videos for those who want to delve deeper into the subject.


Latest crypto news

While MicroStrategy is “too heavily” invested in Bitcoin for the analysts, a “crypto bank” is becoming the new insider tip for investors. Following the announcement of a $1 billion investment in Bitcoin, CitiBank downgraded the stock to “sell”, while analysts at trading website Motley Fool encourage investors to buy the stock of a bank that has one of its focuses on cryptocurrencies. The related report scolds the software maker, even though its share price has now more than tripled since its low for the year of $92. The positive shift towards digital assets becomes clear here.

 

More and more large companies and investors are buying Bitcoin. Over the course of 2020, many well-known players in the traditional financial industry have invested in Bitcoin (BTC), including the investment guru Paul Tudor Jones and the software manufacturer MicroStrategy. However, they are only the vanguard for a whole flood of money that will soon be flushed into the market-leading cryptocurrency by big investors. At least that is what Tyler and Cameron Winklevoss, the founders and operators of the crypto exchange Gemini, think. “These are the smartest investors, the smartest of the smart are quietly buying Bitcoin right now, so there’s no gateway panic (FOMO) behind this!”

With bond sales amounting to 650 million US dollars, the software manufacturer Micro Strategy underlines its belief in Bitcoin. Yesterday, MicroStrategy disclosed that it had sold $650m of its own corporate bonds, which carry an interest rate of 0.75% and mature in 2025. Interest payments accrue semi-annually, to be settled on 15 June and 15 December. “MicroStrategy intends to invest the net proceeds from the bond sales in Bitcoin, provided the capital generated is not required for other corporate purposes.”

Technical term of the week

Consolidation phase: After strong upswings or downswings, the market often experiences a sideways movement before new volatile oscillations enter the market. These phases often have a lower volume and the investment power stagnates, when immediately upon the successful formation of a support the market strengthens at these levels. Once the consolidation is complete, the market then experiences increased volatility.

Crypto Market

This week we saw a digital asset market that failed to make any new moves. After the all-time high was reached, the entire market saw sell-offs. On a weekly basis, the market is thus in the red. The market capitalisation fell by ~2%.

$19,000 could not be held as support, so sell-offs in bitcoin followed down to ~$17,500. This symbolises a dip of over 10%. However, as the market remains very bullish and thus another “higher low” was (higher low) was formed. Based on this support, the market confirmed its bullish tendencies and was able to climb back above $19,000. Thus, the market has almost neutralised on a weekly basis, although the positive trend was supported by the new high support!

Bulish outlook: Stock markets often experience a “year-end rally”. Should this also take place in 2020, digital assets could also benefit and altcoins in particular could experience a push.

Bearish outlook: $17,500 is the “new” and strong support. If this level is lost, the market could experience a small slide. Subsequently, $17,000-$16,500 should hold as support.

Liebe Teroxx Community,

Diese Woche sahen wir einen Krypto-Markt, der den Bitcoin auf ein neues Allzeithoch trieb! Somit sahen wir positive Bewegungen auch wenn der Markt sich nun größeren Resistenzen widmen muss.

Wöchentlicher Überblick

Wie üblich stellen wir auch detaillierte Videos für diejenigen zur Verfügung, die tiefer in das Thema einsteigen möchten.


Digital Asset News

Bitcoin-Großinvestoren, die sogenannten „Wale“, verkaufen Teile ihrer Vermögen aktuell an institutionelle Investoren, während die Verknappung der Kryptowährung immer akuter wird.
Wie Daten aus mehreren Quellen zeigen, werden zwar immer mehr Bitcoin (BTC) auf Kryptobörsen eingezahlt und zum Verkauf angeboten, nichtsdestotrotz ist die Nachfrage, allen voran durch institutionelle Investoren, weiterhin deutlich größer als das vorhandene Angebot.

Synthetische Assets, eines der interessantesten Anwendungsfelder im Bereich der Dezentralisierten Finanzdienstleistungen (DeFi), wird langsam immer umkämpfter. So schicken sich nun zwei neue Projekte an, Skalierbarkeit und ein breiteres Leistungsangebot auf den Markt zu bringen.
Dementsprechend hat die dezentralisierte Handelsplattform Injective Protocol am Freitag erstmals „synthetisches“ Gold auf ihrem Layer-2-Testnetzwerk Solstice eingeführt.
Handelsplattformen für synthetische Assets wie Injective haben oftmals Probleme damit, ausreichend Liquidität zu schaffen. Um Finanzprodukte anzubieten, die Kursbewegungen von Assets in der realen Welt abbilden, braucht es einen breiten Pool an Liquidität, damit die entsprechenden Schwankungen abgefangen werden können.

Die S&P Dow Jones Indices sind ein Joint Venture zwischen S&P Global, der CME Group und News Corp. Im Jahr 2021 will die Gruppe erstmals Kryptowährungsindizes auf den Markt bringen, wie sie bestätigte. “Da digitale Vermögenswerte wie Kryptowährungen eine Anlageklasse sind, die sich rasch entwickelt, ist es an der Zeit, unabhängige, zuverlässige und benutzerfreundliche Benchmarks herauszubringen”, so Peter Roffman, der globale Leiter für Innovation und Strategie bei S&P DJI.
Damit bekräftigt die Wall Street, dass sie Bitcoin und andere digitale Währungen begrüßt, und es unterstreicht das Interesse im institutionellen Bereich.

Fachbegriff der Woche

Allzeithoch: Das Allzeithoch definiert einen Punkt, der den höchsten je gemessenen eines Assets darstellt. In klassischen Anlangeprodukten ist dies der US-Dollar (oder eine andere FIAT-Währung) Wert. Ein Allzeithoch stellt meist auch gleichzeitig eine große Resistenz dar.

Krypto Markt

Diese Woche fand im Kryptowährungsmarkt ein sehr “spektakuläres” Event statt. Bitcoin konnte ein neues Allzeithoch erreichen*. Somit wurde die positive Marktstimmung aufrecht erhalten. Das neue Hoch konnte jedoch keine weiteren bullishen Bewegungen in den Markt bringen, wodurch kleinere Abverkäufe folgten. Folgend verlief der Markt ereignislos und ohne Volatilität seitwärts.
Altcoins konnten keine neuen Allzeithochs erreichen, wodurch der Markt klar vom Bitcoin dominiert wurde / wird. Wir befinden uns also nun zwischen der Allzeithoch Resistenz bei ~$19.900, welche durch mehrmaliges antesten gestärkt wurde und dem lokalen Support bei $18.500.
Der Markt befindet sich weiterhin im bullishen Trend. Abverkäufe werden weiterhin stark zurück gekauft.

*Basierend auf Binance Spot Price

Bulisher Ausblick: Sollten die Supportlevel weiterhin halten, könnte eine Jahresendrallye stattfinden, die die Märkte treiben würden. Gerade in den Altcoins würden sich dann Chancen bieten.

Bearisher Ausblick: $18.500 muss als Support halten. Ein Verlust dieser Preislevel könnte zu größeren Abverkäufen hinunter auf $17.000 sorgen.

Dear Teroxx Community,

This week we saw a crypto-market that took Bitcoin to a new all-time high! So we saw positive movements even if the market now has to face greater resistance.

Weekly overview

As usual, we are also providing detailed videos for those who want to delve deeper into the subject.


Latest crypto news

Major Bitcoin investors, the so-called “whales”, are currently selling parts of their assets to institutional investors, while the shortage of the crypto-currency is becoming increasingly acute.
As data from several sources show, although more and more Bitcoin (BTC) is being deposited and offered for sale on crypto exchanges, demand, especially from institutional investors, continues to be significantly greater than the existing supply.

Synthetic assets, one of the most interesting fields of application in the field of decentralised financial services (DeFi), is slowly becoming more and more competitive. So now two new projects are about to bring scalability and a broader range of services to the market.
Accordingly, the decentralised trading platform Injective Protocol introduced “synthetic” gold on its Layer 2 test network Solstice for the first time on Friday.
Trading platforms for synthetic assets such as Injective often have problems in providing sufficient liquidity. In order to offer financial products that reflect price movements of assets in the real world, a broad pool of liquidity is needed to absorb the corresponding fluctuations.

The S&P Dow Jones Indices are a joint venture between S&P Global, the CME Group and News Corp. The Group plans to launch cryptographic currency indices for the first time in 2021, it has confirmed. “As digital assets such as crypto currencies are a rapidly evolving asset class, it is time to launch independent, reliable and user-friendly benchmarks,” said Peter Roffman, global head of innovation and strategy at S&P DJI.
This reaffirms Wall Street’s commitment to Bitcoin and other digital currencies and underlines the interest in the institutional sector.

Technical term of the week

All-time-high: The all-time high defines a point that is the highest ever measured for an asset. In traditional investment products this is the US dollar (or other FIAT currency) value. An all-time high usually also represents a high level of resistance.

Crypto Market

This week a very “spectacular” event took place in the crypto currency market. Bitcoin could reach a new all-time high*. Thus the positive market sentiment was maintained. However, the new high could not bring any further bullish movements into the market, which resulted in smaller sell-offs. As a result, the market was uneventful and without volatility sideways.
Altcoins were not able to reach new all-time highs, so the market was / is clearly dominated by Bitcoin. We are now between the all-time high resistance at ~$19,900, which was strengthened by repeated testing, and the local support at $18,500.
The market is still in a bullish trend. Sales continue to be bought back heavily.

*Based on Binance Spot Price

Bulish outlook: If support levels continue to hold, there could be a year-end rally, which would drive the markets. Opportunities would then arise, especially in altcoins.

Bearish Outlook: $18,500 must hold as support. A loss of these price levels could lead to larger sell-offs down to $17,000.

Liebe Teroxx Community,

Diese Woche sahen wir einen Krypto-Markt, der den Bitcoin stabilisierte. Nach dem “Bull-run” und der anschließenden Korrektur konnte der Markt höhere Supportlevel etablieren.

Wöchentlicher Überblick

Wie üblich stellen wir auch detaillierte Videos für diejenigen zur Verfügung, die tiefer in das Thema einsteigen möchten.


Digital Asset News

Die Erforschung einer gemeinsamen Zentralbank-Digitalwährung ist bisher ein Novum. Das Project Aber, das im Jahr 2019 gemeinsam von der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und Saudi-Arabien ins Leben gerufen wurde, hatte zum Ziel, die praktische Nutzung einer Digitalwährung zu erforschen, um damit „neue Erkenntnisse in den Bereichen Zentralbank-Digitalwährungen und Blockchain-Technologie zu sammeln“. „Wir haben den Namen Aber gewählt, weil dieser auf Arabisch ‘die Überschreitung von Grenzen’ bedeutet, was sowohl die grenzübergreifende/internationale Natur des Projekts widerspiegelt als auch unsere Hoffnung, dass wir damit in Sachen Technologie Grenzen überwinden.“

RippleNet General-Manager Asheesh Birla hat Bitcoin (BTC) als „sehr innovative Alternative zu Gold“ gelobt, allerdings habe das Jahr 2020 bewiesen, dass es auch noch genug Platz für viele andere Kryptowährungen gibt. „Ich denke, dass die Tage, an denen jeder dachte, dass sich nur Bitcoin durchsetzt, gezählt sind. Ich denke, es ist ziemlich klar, dass es viele Digitalwährungen geben wird und dass viele traditionelle Finanzprodukte als Digitalwährungen tokenisiert werden.“ Ich finde, dass die traditionellen Risikokapitalgeber zwar nicht so interessiert sind wie 2017“, wie er feststellt. Anschließend ergänzt er: „Aber nichtsdestotrotz finde ich die Innovationskraft der Branche aktuell so stark wie nie.“

Mark Yusko sieht langfristige Bitcoin-HODLer klar im Vorteil gegenüber kurzfristigen Spekulanten. Absicht und Zeithorizont sind die beiden ausschlaggebenden Parameter, die darüber entscheiden, ob Anleger bei ihrer Investition in Bitcoin (BTC) Erfolg haben oder nicht. Yusko, der Geschäftsführer der Vermögensverwaltung Morgan Creek Capital Management ist, sagte: „Wenn die Alteingesessenen bedroht werden, dann versuchen sie, auf Regierungen einzuwirken, um die Adoption neuer Technologien durch strenge Regulierung zu verlangsamen.“ Und hob hervor, dass diese Verlangsamung jedoch Innovationen nicht aufhalten können und werden.

Fachbegriff der Woche

Bollinger Bänder: Sie bestehen aus einem oberen und einem unteren Band auf jeder Seite eines einfachen gleitenden Durchschnitts (Simple Moving Average; SMA). Jedes Band zeigt zwei Standardabweichungen vom SMA des Markts an. Mit ihnen lassen sich Bereiche von Unterstützung und Widerstand hervorheben. Sie sind klassische Preisindikatoren.

Krypto Markt

Die vergangene Woche brachte einige “Extreme” in den Markt. Während Anfang und Mitte der Woche als sehr bullish betrachtet werden können, folgte in der zweiten Wochenhälfte eine größere und gesunde Korrektur des Marktes.
Bitcoin konnte in der vergangenen Woche ein neues Jahreshoch bei ~$19.500 setzen. Der Markt bildete bei diesem Level ein “double top” (ein zweimaliges antesten des gleichen Preises) und sah sich folgend, Gewinnmitnahmen ausgesetzt. So fiel der Preis vom Jahreshoch innerhalb weniger Tage um ~16%, um folgend am Wochenende wieder um $2000 vom lokalen Tiefpunkt zu steigen.
Die “gesunde” Korrektur hat den Markt überhalb von $16.000 stabilisiert und Supportlevel etabliert. Trotz der Korrektur sahen wir keine negative Veränderung der Marktkapitalisierung, was die Märkte weiterhin bullish stimmt.

Bulisher Ausblick: Wenn der Markt eine langfristige Unterstützung überhalb von17.000 USD setzen kann, könnten große und neue Investitionen den Markt früher oder später leicht auf neue Höchststände bringen.

Bearisher Ausblick: Riesige Gewinnmitnahmen und “keine neuen Impulse” könnten den Markt bremsen. Langfristig gesehen könnte der Markt noch einige Abwärtstendenzen erleben, um $16.500 – $16.000 wieder zu erreichen.

Dear Teroxx Community,

This week we saw a crypto market that stabilized Bitcoin. After the “bull-run” and the subsequent correction, the market was able to establish higher support levels.

Weekly overview

As usual, we are also providing detailed videos for those who want to delve deeper into the subject.


Latest crypto news

Research into a common central bank digital currency is so far a novelty. The Aber project, which was launched jointly by the United Arab Emirates (UAE) and Saudi Arabia in 2019, aimed to research the practical use of a digital currency in order to “gain new insights into central bank digital currencies and block-chain technology”. “We chose the name But because it means ‘crossing borders’ in Arabic, which reflects both the cross-border/international nature of the project and our hope that we will ‘cross borders’ in terms of technology.

RippleNet General Manager Asheesh Birla praised Bitcoin (BTC) as a “very innovative alternative to gold”, but said that the year 2020 proved that there is still enough room for many other crypto currencies. “I think the days when everyone thought that only Bitcoin would prevail are numbered. I think it is pretty clear that there will be many digital currencies and that many traditional financial products will be tokenized as digital currencies. I think that traditional venture capitalists are not as interested as they are in 2017,” he says. He then adds: “But nevertheless, I find the industry’s innovative power is currently stronger than ever.

Mark Yusko sees long-term Bitcoin HODLers as having a clear advantage over short-term speculators. Intention and time horizon are the two decisive parameters that determine whether investors are successful or not in their investment in Bitcoin (BTC). Yusko, who is Managing Director of Morgan Creek Capital Management, said: “When the long-established are threatened, they try to lobby governments to slow down the adoption of new technologies through strict regulation. And emphasized that this slowdown cannot and will not stop innovation, however.

Technical term of the week

Bollinger Bands: They consist of an upper and a lower band on each side of a Simple Moving Average (SMA). Each band indicates two standard deviations from the market’s SMA. They can be used to highlight areas of support and resistance. They are known as price indicators.

Crypto Market

Last week brought some “extremes” to the market. While the beginning and middle of the week can be considered very bullish, the second half of the week saw a major and healthy correction in the market.
Bitcoin was able to set a new year high of ~$19,500 last week. The market formed a “double top” at this level (testing the same price twice) and was subsequently exposed to profit taking. The price fell ~16% from the year high within a few days, only to rise again over the weekend by $2000 from the local low.
The “healthy” correction stabilized the market above $16,000 and established support levels. Despite the correction, we did not see any negative change in market capitalization, which continues to keep the markets bullish.

Bulish outlook: If the market can set a longterm support above $17.000 huge investions could easily pump the market sooner or later to new highs.

Bearish Outlook: Huge profit takings and “out of steam” could slow down the market. Still in a bullish longterm view the market could see some downtrends to restest $16.500 – $16.000.

Liebe Teroxx Community,

Diese Woche sahen wir einen Krypto-Markt, der den Bitcoin nahe des Allzeithochs brachte und auch den meisten anderen digitalen Assets starke positive Bewegungen einbrachte.

Wöchentlicher Überblick

Wie üblich stellen wir auch detaillierte Videos für diejenigen zur Verfügung, die tiefer in das Thema einsteigen möchten.


Digital Asset News

Das neue Ethereum-basierte Netzwerk will den Lebenszyklus von landwirtschaftlichen Produkten nachverfolgen und hat auch den Pharmariesen Bayer als Nutzer hinzugewonnen. Mit TraceHarvest können Anwender den Lebenszyklus landwirtschaftlicher Produkte von der Quelle des Saatguts bis hin zur Festlegung der Verantwortungsbereiche der Parteien in der Lieferkette zurückverfolgen. Die Plattform bietet Nutzern auch Informationen in Echtzeit. Dadurch können im Idealfall Probleme im Zusammenhang mit der manuellen Nachverfolgung von landwirtschaftlichen Produkten gelöst werden.

Der heftige Aufwärtstrend könnte maßgeblich durch den Markteintritt von PayPal bedingt sein, der wohl schon jetzt für eine Verknappung sorgt. Laut einer neuen Studie der Krypto-Investmentfirma Pantera Capital ist eine Verknappung von Bitcoin die Triebfeder der momentanen Kursexplosion, denn die Mehrheit der neu geschöpften BTC wird vom großen Zahlungsdienstleister aufgekauft. Pantera bezieht sich dabei auf Daten von itBit:

„Als PayPal Kryptowährungen eingeführt hat, sind die Handelsvolumen explodiert. Das gesteigerte Handelsvolumen bei itBit lässt darauf schließen, dass PayPal innerhalb von vier Wochen nach der Einführung schon fast 70 % aller neuen Bitcoin aufkauft.“

Der CIO von BlackRock Rick Rieder meint, dass „Bitcoin gekommen ist, um zu bleiben“. Ein Top-Manager der weltgrößten Vermögensverwaltung BlackRock ist der Überzeugung, dass Bitcoin (BTC) zu einer festen Institution im globalen Finanzsystem geworden ist. Ein weiteres deutliches Zeichen, dass sich die Wahrnehmung der Kryptowährung inzwischen deutlich gewandelt hat. Er ist davon überzeugt, dass Bitcoin „in großen Teilen den Platz von Gold einnehmen wird, weil sie so viel praktikabler ist als Goldbarren“.

Fachbegriff der Woche

Slippage: Beschreibt das mögliche “Durchrutschen” einer Stop-Loss. Sollte das Orderbuch den Verkauf nicht bedienen können oder Stop und Limit Preis zu nah beieinander liegen, kann ein Slippage auftreten. Umso wichtiger, nur liquide Paare zu handeln.

Krypto Markt

Wir sahen weiterhin starke bullishe Bewegungen im Bitcoin. Diese Woche konnten jedoch auch die Altcoins starke positive Bewegungen aufweisen und den Bitcoin “outperformen”. So konnten die Preise einiger Altcoins innerhalb einer Woche über 30% steigen.

Durch die Annäherung an das “All-Time-High” des Bitcoins wurden auch die Investitionen in andere digitale Assets vermehrt. Es entwickelte sich ein Kaufdruck, durch den nahezu alle Preise stiegen. Die Marktkapitalisierung stieg diese Woche um ~21.5%.

Resistenzen und weitere Hürden wurden auch diese Woche durchbrochen. Somit bewegt sich der Markt im Moment aktuell im “FOMO” Modus. Viele Investitionen sind demnach emotional gesteuert und basieren nicht auf technischen Analysen oder Indikatoren. Die Gier im Markt, getrieben durch den Ausblick eines neuen Allzeithochs treibt viele Privatanleger in den Markt.

Wir konnten diese Woche und die steigenden Preise sinnvoll handeln und konnten unsere Longpositionen sehr erfolgreich am Markt etablieren und ausbauen. Support findet der Bitcoin aktuell rund um $18.000 und $17.700.

Bulisher Ausblick: Sollte die Weltwirtschaft nicht durch plötzliche negative Nachrichten Einbrüche erleben, könnte die Gier den Markt auf neue Allzeithochs im Bitcoin befördern.

Bearisher Ausblick: Alle Indikatoren und “logische” Schlüsse zeigen, dass ein Abverkauf überfällig ist. Sollte $18.000 nicht gehalten werden können, könnte der Markt auf die Supportlevel bei ~$17.000 abfallen.